Das Besucherzentrum Gradina verkörpert eindrücklich den typisch nüchternen und zweckmäßigen Baustil der Karsthochebene. Es thront in einer Panoramalage über dem See von Doberdò und der gleichnamigen Ortschaft.

Die Anlage entstand auf den Überresten eines aufgelassenen Steinbruchs und erhielt mit Hilfe der Europäischen Finanzmittel für die Entwicklung des ländlichen Raums – Ziel 2 – Einheitliches Strategiedokument - CCI 2000IT162DO013 neuen Glanz.
Die italienisch-slowenische Karstkultur ist allumfassendes Leitmotiv der Zentrums: dementsprechend wird der naturhistorische Hintergrund in den großzügigen modernen

Museumsräumen näher beleuchtet, während das Gourmetrestaurant viele kulinarische Spezialitäten anbietet, die Sala Carsica verschiedene traditionelle Aspekte thematisiert und das Gästehaus die typische Gastfreundschaft pflegt.

Das Besucherzentrum Gradina wird derzeit von der Genossenschaft Pavees geleitet.

FAHRPLAN

Das Besucherzentrum Gradina ist von Freitag bis Sonntag zu folgenden Zeiten geöffnet:

DIENSTAG 9.00-13.00 / 16.00-20.00
MITTWOCH 9.00-13.00 / 16.00-20.00
DONNERSTAG 9.00-13.00 / 16.00-20.00
FREITAG 9.00-13.00 / 16.00-22.00
SAMSTAG 9.00-22.00
SONNTAG 9.00-22.00

Seite bearbeiten